department79-blog_Lichtvolle-Zeit-Beginnt2021

Die hellere Zeit beginnt – Platz für das Neue

Die dunklen Tage sind nun fast vorüber. Auf, in eine lichtvolle, neue Zeit. Das alte Jahr liegt hinter uns, das Neue hat begonnen und wir schauen nach vorn. Irgendwie fühlt es sich gut an. Nicht nur die alten Bräuche um den 2. Februar (Lichtmess) sind dafür bekannt. Wenn wir die Natur beobachten, dürfen wir die Tage schon etwas länger genießen. Es geht wieder aufwärts. Eigentlich ein idealer Zeitpunkt, ein paar alte Türen zu schließen.

Brauch ich das noch, oder kann das weg? Aufräumen und alte Dinge loslassen. Was für eine befreiende und machtvolle Aufgabe, die wir angehen können. Der Übergang zwischen den Jahren und den kompletten Januar als Zeit der Ruhe und Reflektion zu nutzen, um dann klare Entscheidungen treffen zu können. Somit habe ich gegen Ende Januar / Anfang Februar die Möglichkeit zu erkennen, was ich loslassen und hinter mir lassen kann. Das erfordert zwar etwas Mut und Konsequenz. Doch wir werden belohnt. Ich bin mir da zu 100% sicher!

Oftmals merken wir ohnehin über einen längeren Zeitraum, ob sich was noch gut anfühlt und zu mir passt. Oder halt nicht. Wir tun uns schwer loszulassen. Es könnte ja…., bla, bla, bla. Natürlich findet das Ego mit unserem Spatzenverstand noch 5000 Gründe warum ich es noch in meinem Leben halten sollte. Aber wenn wir ehrlich sind, ist die Energie meist schon eine andere und wir spüren diese Energie. Auch wenn der Verstand uns etwas anderes weis machen will. Wir denken immer, wir würden was verlieren. Doch dem ist nicht so. Es ist genau das Gegenteil.

Um kurz ein Beispiel zu bringen. Ich habe mich komplett von Facebook verabschiedet. Also richtig komplett! So voll und ganz…
Facebook gelöscht, WhatsApp gelöscht, Instagram gelöscht.
Braucht keine Sau. Wer braucht das? Oder wer verwendet das überhaupt noch?
2,7 Milliarden Menschen…!!!
Ok. Das ist ein Argument. Aber ich gehöre nun wieder zu den „restlichen“ 5 Milliarden! Hah…!!! Und das ist echt toll. Es fühlt sich sehr gut an. Die alten Türen konsequent und mit Schwung zugeschmissen. Neue werden sich in Zukunft öffnen.
Am Ende des Tage muss jeder selbst entscheiden, was er tut und lässt. Ich habe meine Entscheidung getroffen. Die Zeit und die Energie war dafür jetzt genau richtig. So kann ich den alten Kram entsorgen und alte Verbindungen auflösen. Dadurch entsteht wieder Platz und Raum für neue Sachen. Das ist die Macht der Veränderung. Und Veränderung findet ständig statt. So richtig kraftvoll ist die Energie, wenn man es selbst tut und nicht von außen durch einen Umstand oder ein Ereignis dazu gezwungen wird.
In der Natur erkennen wir genau die gleichen Zusammenhänge. Die Tage werden länger, der Winter geht. Die kalte Jahreszeit macht Platz und schafft Raum für den Frühling. Wir sind ein Teil der Natur. Auch wenn wir das oft vergessen oder uns das nicht immer bewusst machen.

Ich freue mich auf die nächsten Wochen und Monate und wünsche Euch eine wunderbare Zeit.
LG Dirk

Deine Gedanken zu diesem Thema