Lernen und weitermachen – Gruppe B Rallye Ford RS200

Beim Thema „Bilder erstellen“ bin ich ja noch am Anfang. Ich versuche erstmal rauszufinden wie was funktionieren könnte und wie man was umsetzen kann. Also in der Lernphase. Einige Sachen werden echt cool und andere sind eher nicht so geil. Ganz normal. Macht aber trotzdem viel Spaß und ich lerne dazu. Ich probiere momentan viel aus. Da sind Dinge die verwerfe ich sofort wieder und andere behalte ich bei oder ich wandle Techniken bzw. Arbeitsweisen ab und passe sie für mich an. Vom Gefühl her würde ich sagen, es entwickelt sich sowas ähnliches wie eine grobe Richtung heraus. Ist zwar noch ein wenig wild und durcheinander. Aber ich sag mal so: Auf der Ideallinie bin ich noch nicht unterwegs. Doch die Strecke sollte gefunden sein…

Viel Zeit geht einfach auch bei der Suche nach Inspiration drauf. Dann nehme ich mir die Zeit und studiere andere Künstler oder Werke um eigenen Input zu bekommen. Oder ich versuche einfach nur aus diesen Bildern was zu lernen. Ein weiterer Punkt der für mich gerade am Anfang ultrawichtig scheint.  

Aktuell arbeite ich an einem Projekt, welches wohl dieses Jahr noch veröffentlicht wird. Ein Themenprojekt mit drei Motiven. Eigentlich auch nur eine Übung um meinen Weg zu finden. Mal schauen was ich dann am Ende damit machen werde. In jedem Fall habe ich dabei wieder was gelernt. Für die Zukunft könnte ich mir ganz gut vorstellen, mehr Themenprojekte zu machen. Ein Inhaltliches Thema und dazu einige Motive gestalten. Klingt ganz spannend…

Ach ja, das Bild oben von dem Ford RS200 Gruppe B Rallyeauto wollte ich euch nicht vorenthalten. Gehört aber für mich in die Kategorie: “Eher nicht so geil. Lernen und weitermachen.“ Was jedoch für mich noch lange kein Grund darstellt, es nicht zu zeigen. Vielleicht ist es später mal ganz interessant auf die alten Artworks zurück zu schauen?
Und weil ich bestimmt nicht der einzige Mensch bin, der an Sachen arbeitet die noch nicht funktionieren, macht es doch Sinn genau das zu zeigen. Ihr könnt es einfach als Motivation sehen, an den eigenen “Baustellen“ weiter zu arbeiten. Es geht mir nicht anders wie euch!

 In diesem Sinne…

KEEP CALM & BE CREATIVE
Dirk

Deine Gedanken zu diesem Thema