LuftMUC – Luftgekühlte Porsche in München

LuftMUC – Luftgekühlte Porsche in München

with 3 Kommentare

Nachdem ich erfahren habe, es wird in Deutschland auch ein “Luftgekühlt“ geben, war sofort klar: Ich muss dahin…

Man mag nicht alle Sachen die aus Amerika kommen toll finden. Jedoch bei dem Export, einer in den USA zu Kultstatus gelangten Veranstaltung für luftgekühlte Porsche-Modelle auf den europäischen Kontinent, bin ich gerne bereit mir ein eigenes Bild davon zu machen. Ich verfolge die (amerikanische) Porscheszene ohnehin schon eine ganze Weile. Ich würde auch behaupten, die Amerikaner haben eine sehr starke Szene für historische Porsche. Alleine der Umstand was alles für historische Rennfahrzeuge der Marke Porsche in den USA zu finden sind, lässt schon erahnen wie lebhaft die Porscheszene über den großen Teich ist.

werksviertel-muenchen-2018-porsche

luft-germany-2018

Die kalifornische Kultveranstaltung Luftgekühlt fand dieses Jahr zum ersten Mal außerhalb der USA statt. Die erste Ausgabe lief in England bei typisch, englischem Wetter ab. Wundervolle Autos, aber eben auch sehr nass. Mit der Idee im Heimatland von Porsche ein Treffen der “Luftautos“ zu organisieren und München als Standort zu wählen, hoffte man sicher auch auf besseres Wetter. Der Wettergott war gnädig mit den Sonnyboys aus Los Angeles. Bei 25°C und den ganzen Tag Sonnenschein dürften sich die amerikanischen Veranstalter wie zu Hause gefühlt haben.

porsche-356-muc-luftgekuhlt

914-6-porsche-münchen

luftgekuehlt-porsche-treffen-2018

Traumhafte Kulisse für luftgekühlte Porsche

Die Luftgekühlt-Treffen sind mit Sicherheit das Gegenteil vom Wörthersee-Treffen oder einem Concours d‘Elegance Event. Es geht sehr locker und entspannt zu. Keiner fällt lautstark aus der Reihe und alle haben Respekt voreinander. Jeanshose und T-Shirt statt Krawatte und Sakko. Die fantastische Atmosphäre die das Werksviertel Mitte versprüht, unterstreicht genau diesen Charakter noch mehr. Die Macher von Luftgekühl haben mit der Location genau die richtige Wahl getroffen. Kreative Freiberufler, kleine Ladenbesitzer in Containerbauten, sowie Gastronomie oder Nachtclubs stehen im Gegensatz zu Bürogebäuden mit Glasfassade in der sich die New Economy niedergelassen hat. Die Kulisse in München unterscheidet sich wieder komplett von den vergangenen Treffen. LuftMUC hat seinen eigenen Charakter und genau so haben sich das die Veranstalter bestimmt auch vorgestellt. Das Team um die Porschelegenden- bzw. enthusiasten Patrick Long, Howie Idleston und Jeff Zwart hat ein gutes Gespür, wie man historische Porsche gelungen präsentieren kann. Dass die sowas drauf haben, zeigten schon die vergangenen Events in den USA und das diesjährige “Luftgekuhlt“ in Großbritannien.

luftmuc-zwart-long-porsche-2018-germany

LUFTMUC-2018

porsche-luft-2018-germany

Vom Porsche 356 bis 993

Wegen den oben erwähnten Umständen hat diese Veranstaltung ein Alleinstellungsmerkmal und setzt sich stark von anderen Porschetreffen ab. Es ist eher ein kuratiertes Treffen von Fahrzeugen mit luftgekühlten Motoren aus Stuttgart mit Schwerpunkt auf ansprechende Fahrzeugpräsentation. Das merkt man auch bei den Fahrzeugen. Es gibt durchaus einige besondere Schätze zu entdecken. Aber es würde den Rahmen sprengen in diesem Beitrag auf die Fahrzeuge speziell einzugehen. Die 911er sind naturgemäß am stärksten vertreten gewesen. Sehr viele 964er und F-Modelle, neben einigen Autos der Baureihe 993 und den G-Modellen. Die Porsche 356 und die 914er sind ebenso am Start gewesen. Für mich persönlich war es sehr erfreulich, relativ viele Porsche 911 im ST-Look aus der F-Baureihe zu sehen. Damit hätte ich so nicht gerechnet. Der 911 ST ist für mich ein Traumauto! Es spielt dabei auch keine große Rolle, ob die Fahrzeuge nun Originale oder Umbauten sind. Ich habe mich gefreut, diese Fahrzeuge überhaupt sehen zu dürfen und bin sehr dankbar dafür. Es gab eine bunte Mischungen aus allen Baureihen zu bestaunen. Allerdings hätte man aus dem Bestand vom Porsche Museum in Stuttgart oder aus privater Hand noch 3-4 Motorsport-Fahrzeuge mehr im Außenbereich zwischen den anderen Autos platzieren können. Zumal im Heimatland von Porsche. Der Aufwand hätte sich bestimmt in Grenzen gehalten um das zu realisieren. Aber der kleine Kritikpunkt ist jammern auf hohem Niveau.

porsche-luftgekühlt-motor

luftauto-muc-2018

luftgekuhlt-porsche-muenchen-2018

Als Highlight gab es dann noch im 5. Stock des WERK3 eine Rennwagen Präsentation. Dort standen vier originale Motorsport-Fahrzeuge. Ein Rallye 911 ST oder ein Ex-Le Mans 993 neben einem 908 Spyder von Steve McQueen oder ein Porsche 935. Die erste deutsche Ausgabe im Porsche Homeland war sehr interessant. Ich hoffe die Amerikaner kommen nächstes Jahr wieder.
Mein Fazit: Nicht alles was aus den USA kommt ist schlecht. Ein großes Dankeschön an Patrick Long und seine Crew für diese wundervolle Veranstaltung!

k2-bea-IMG_6256

porsche-munich-2018-g-modell

3 Antworten

  1. Siegfried Kuderer
    | Antworten

    Hallo Puristen,
    wo bekomme ich paar Accessoires vom Treffen, T-Shirts, Aufkleber etc.
    Danke und luftgekühlte Grüße
    Siegfried Kuderer

    • Dirk Hössel
      | Antworten

      Für T-Shirts, Aufkleber, weitere Infos usw. würde ich dir die Jungs rund um Patrick Long empfehlen: https://luftgekuhlt.com/
      LG Dirk

  2. Siegfried Kuderer
    | Antworten

    Tolle Idee, bin beim nächsten Treffen mit
    meinem 911 dabei!
    Luftgekühlte Grüße
    Siegfried Kuderer

Deine Gedanken zu diesem Thema