Rückblick 2017

Rückblick 2017

with Keine Kommentare

So Freunde, das Jahr ist rum. Nun will ich kurz zurück schauen und ein wenig über das Jahr 2017 schreiben. Und die Frage klären: Was ist aus meinen Zielen geworden?

Die Ziele für das Jahr 2017 habe ich in dem Beitrag Meine Ziele 2017 im Dezember letzten Jahres veröffentlicht. Lasst uns mal schauen wie weit ich gekommen bin.

Blog

Also mehr Zeit und Energie in den Blog stecken. Regelmäßig und mehr Beiträge wollte ich schreiben. Mein Ziel sind 17 Blogbeiträge gewesen.

Ok, das Ziel wurde definitiv erreicht. 17 Beiträge habe ich geschafft. Es sind sogar 20 Beiträge geworden. Mehr Zeit musste ich auf jeden Fall reinstecken um auch wirklich alle 2 Wochen einen neuen Beitrag rauszuhauen. Wobei es nicht immer so einfach war.

Inhalt/Design

Es war ein Ziel, mehr kreative Sachen zu machen. Ein paar neue Shirts im Shop. Regelmäßig Content hier auf dem Blog. (z.B. Evolution Friday) Bei Foto und Video sollte auch mehr Inhalt kommen.

Das hat nicht so geklappt wie ursprünglich geplant. Zwei neue Shirts im Shop sind zu wenig. Bei den Designs ist es zumeist über eine Idee nicht hinaus gekommen. Die Umsetzung hat dann nicht stattgefunden. In dem Bereich war ich voll schlecht. Regelmäßig Beiträge schreiben und Evolution Friday Content raushauen hat wiederrum gut geklappt. Bei Fotos und Videos ist zwar dieses Jahr auch einiges an Inhalten entstanden. Jedoch ist nicht alles so ganz nach Plan gelaufen. z.B. 2 Shootings sind dieses Jahr dabei gewesen, die nicht so nice waren. Die Bilder habe ich direkt in die Tonne getreten. War nicht so geil. Und hinten raus in der zweiten Jahrehälfte hätte es durchaus mehr sein können. Wobei es von unserem Italien-Trip genug Inhalt in Videoform gibt. Als ich daheim war, hat mich die Unmenge an Filmmaterial komplett erschlagen. Allein der zeitliche Aufwand alles zu sichten ist enorm. Was ich bis heute nicht getan hab. Bei der Unmenge ist die Lust schnell verschwunden. Zumal es größtenteils eh nur Rallyecontent ist. Na ja.., Hacken dran! Weiter gehts…

Auf jeden Fall konnte ich aus den verschiedenen Umständen und Situationen viele Erkenntnisse rausziehen. Genau das sind die Sachen wo man sehr viel lernen kann. Und das ist auch gut so! Man muss auch die Scheiße mitnehmen um draus zu lernen.

Lernen/Weiterbildung

Neues Wissen aneignen und anwenden. 8 neue Bücher lesen. Mehr Inhalt dazu auf meinem Blog veröffentlichen.

Jup…, soweit war das ganz ordentlich, was da dieses Jahr in dem Bereich abging. Ich glaube, es sind über 20 Bücher gewesen. Andere Quellen habe ich auch noch genutzt. Mit dem Beitrag über meine “Drei Buchempfehlungen für den Anfang“ vom 28. Juli ist Content online gegangen, der über genau den Bereich handelt. Also hat das auch funktioniert.

Gesundheit/Sport

Für mich stand ganz oben auf der Liste ohne Krankheiten und Unfälle über das Jahr zu kommen. Weiterhin bei Fitness und Bewegung dran zu bleiben. Und Ernährung war noch so eine Baustelle.

Um es kurz zu machen. Läuf!
Nur bei der Ernährung war ich im ersten Halbjahr noch nicht ganz so gut. Das ist dann erst hinten raus besser geworden!

Unterm Strich war es nicht so schlecht

In den vergangenen 12 Monaten durfte ich unfassbar viel lernen. Ich habe so viel mitnehmen können! Aus meinen gemachten Erfahrungen (positive u. negative) und aus den Inhalten, die ich konsumiert habe. Das Spannende an der Sache ist mit Sicherheit die Kombination aus beiden. Das Wissen und die Inhalte, die man sich aneignet, plus die gemachten Erfahrungen. Daraus leitet man dann seine eigenen Gedanken, Ideen, Ziele, Handlungen und letztendlich Ergebnisse ab. Was dann wieder unseren Weg bestimmt, den wir im Leben gehen.

Letztes Jahr habe ich ja meine Ziele veröffentlicht. Das werde ich dieses Jahr nicht tun. Und das hat folgenden Grund: Klar sind auch 2018 wieder Ziele auf meiner Liste gelandet! Aber es geht mir nicht primär darum, jedes Einzelne unbedingt zu erreichen. Für mich ist der Weg dorthin viel spannender! Denn manche Ziele davon können nicht “erreicht“ werden. Es geht dabei mehr um das “sein“ oder besser gesagt um das “werden“ und weniger um‘s tun. Wobei aber auch einige Ziele auf der Liste stehen die ich umsetzen und erreichen will. Definitiv! Auch das wird voll spannend werden! Ich freu mich auf die nächsten 12 Monate.

Ok Freunde, wir sind für dieses Jahr durch. Der letzte Beitrag ist nun auch raus. Ich möchte mich an der Stelle bei allen Lesern bedanken die hier ab und an reingeschaut haben. Vielen Dank, dass ich diese Zeit mit Euch teilen durfte!
Danke auch an alle anderen Leute die mit mir dieses Jahr einige Sachen gemeinsam gemacht haben.

Ich wünsche nun allen da draußen eine gute Zeit, egal wo ihr momentan gerade steht.

Wir sehen uns!
Bis dahin…

LG Dirk

Deine Gedanken zu diesem Thema