finde-deinen-weg-D79-Blog

Wie finde ich meinen Weg

Es geht darum den Weg weiter zu gehen. Egal was im Außen gerade passiert. Doch ich bin in den letzten Monaten sehr oft stehen geblieben und wusste nicht mehr wie der nächste Schritt aussieht. Ich habe mich sehr oft gefragt, was ich tun soll, was der nächste Schritt ist und wo mein Weg überhaupt entlang geht…

Wie soll ich weitermachen? Und mit was? Ich habe nichts erkennen und sehen können. Das war kein gutes Gefühl. Zwischendurch gab es immer wieder ein paar Tage, da hatte ich etwas mehr Antrieb. Doch den eigenen Weg zu finden, ist wohl mit die größte Herausforderung gewesen. Zumal in den letzten 12 Monaten sehr viel von außen auf jeden von uns eingewirkt hat. Ich behaupte auch, es war mehr der innere Kampf mit sich selbst und weniger im Außen. Der größte Gegner im Leben ist ohnehin das eigene Ego. Genau dort hat es bei mir auch geklemmt. Ich hatte dieses Jahr weniger Selbstdisziplin und Antrieb/Motivation. Hab einige Bereiche schleifen lassen. Diese Antriebslosigkeit äußerte sich bei mir in körperlicher Niedergeschlagenheit und Müdigkeit. Weiterhin bin ich oftmals nur dem passiven Konsum verfallen. Ein Youtube-Video nach dem anderen geschaut, anstatt selbst den Hintern hochzubekommen. Nicht gut…
Was ich aber in den letzten Tagen feststellen durfte. Es ging vielen anderen Menschen auch so wie mir. Die erzählen die selben Sachen. Die Zeitqualität und die Energie hat sich in der Form auf viele Menschen so ausgewirkt.

Ich meine, eins ist dabei auch klar. Diese Widerstände im Leben, sind ja letztenendes auch nur Aufgaben und Prüfungen, die mir den richtigen Weg zeigen sollen. Alles, aber wirklich alles passiert nur für mich. Nie gegen mich. Es geht immer darum meine Lebensaufgabe zu finden. Meiner Berufung zu folgen. Mein höheres Selbst kennt den Weg ohnehin. Die Frage ist nur: Höre ich auf mein Herz und folge ich meiner Seele?
Es wird mir zu 100% den richtigen Weg zeigen und mir die nächsten Schritte offenbaren. Ganz einfach! Ich muss mich nur darauf einlassen und auch im Vertrauen und in der Zuversicht leben, dass es so sein wird. Selbst wenn ich mal eine Abzweigung im Leben verpassen sollte und auf dem falschen Weg bin, wird es mich wieder auf den Richtigen bringen. Ich sollte jedoch lernen, die Achtsamkeit zu entwickeln, die es braucht um das zu erkennen. Wenn mich in so einem Fall mein Verstand aus dem Ego heraus leitet, wird es wieder sehr schwer und könnte in die falsche Richtung gehen. Es steckt enorm viel Kraft darin, seine Wahrnehmung und Intuition zu trainieren. Dort wird sich für mich immer wieder die Herausfoderung finden lassen. Zumal es ja darum geht nach Innen zu lauschen und sich nicht zu stark im Außen ablenken zu lassen. Das ist die Challenge und gleichzeitig der Weg.

Deine Gedanken zu diesem Thema